"TALKING… & OTHER BANANA SKINS" Neue Dauerausstellung im URBAN NATION Museum Berlin
Urban Art 0

„TALKING… & OTHER BANANA SKINS“ Neue Dauerausstellung im URBAN NATION Museum Berlin

– UrbanCulture PartnerContent –

Nach der zweijährigen Ausstellung über die Arbeit und das Lebenswerk der New Yorker Fotografin und Graffiti-Pionierin Martha Cooper, öffnet im URBAN NATION Museum Berlin dieses Wochenende eine neue Dauerausstellung ihre Türen. Unter dem geheimnisvollen Titel TALKING… & OTHER BANANA SKINS: Die Tücken der Kommunikation widmet sich die Ausstellung der Polarisierung innerhalb der Gesellschaft und der Rolle, die die Kunst einnimmt. Dabei geht die Ausstellung der britischen Kuratorin Michelle Houston über die Grenzen einer klassischen Ausstellung hinaus und fordert zum Nachdenken, Hinterfragen und Mitmachen auf.
_______________________


Die Aufgabe von Kunst ist mehr, als nur schön zu sein und gut auszusehen. Das gilt vor allem für zeitgenössische Kunst und ganz besonders für Urban Art, deren Wurzeln im öffentlichen Raum und damit direkt im Lebensraum und dem wohl größten öffentlichen Kommunikationsmedium tief verankert sind. Kunst wirkt als Katalysator und Spiegelbild für die brennendsten Fragen und Themen der Gesellschaft. Kunst regt zum Nachdenken und Reflektieren und oft auch zum Überdenken der eigenen Perspektive und Rolle innerhalb der Gesellschaft an. Nicht zuletzt, um dabei auch die gewohnten Sichtweisen und möglichen Privilegien von einem selbst zu überdenken.

Die Kunst nimmt in der Gesellschaft eine ganz besondere Stellung ein. Künstler haben die Möglichkeit, zu beobachten, zu reflektieren und sich in ein Thema zu vertiefen, indem sie Ideen auf eine Art und Weise präsentieren, die nicht an ein bestimmtes Sprachsystem gebunden sind. Auf diese Weise bringen sie uns dazu, die eigene Haltung neu zu überdenken.

Michelle Houston, Kuratorin

Low Bros „Privilege“ Leinwandarbeit (2021)


Dieser so wichtigen Rolle der Kunst als und thematischer Diskussionsmotor widmet sich die neue Dauerausstellung TALKING… & OTHER BANANA SKINS: Die Tücken der Kommunikation, die ab Mitte Juni 2022 im URBAN NATION Museum in der Bülowstraße in Berlin-Schöneberg zu sehen ist. Untergliedert in acht Kapitel, mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Fragestellungen, werden Bilder, Installationen und Videoarbeiten internationaler Künstler präsentiert, die auf verschiedene Art und Weise hinterfragen, wie und was in der Gesellschaft im urbanen Umfeld kommuniziert wird. Dabei geht es weit unter die Oberfläche und um komplexe Themen und Bereiche in einer sich wandelnden Gesellschaft, wie zum Beispiel Deep Fakes unsere gewohnte Sichtweise auf Bilder und Medien in Zukunft verändern werden. Oder um die Frage der eigenen Privilegien innerhalb einer diversen Stadtgesellschaft. Am Ende geht es aber vor allem um eins: Um urbane Kommunikation und wie diese von Kunst mitbestimmt und genutzt wird.

Artist Paradox at work (Foto: URBAN NATION / Sebastian Kläbsch)

All diese Fragen werden in der Ausstellung im künstlerischen Dialog behandelt und gegenübergestellt und sollen so einen spannenden Diskurs zwischen und in den Köpfen der Besucher initiieren. Das Line-up an Künstlern, die die Kuratorin Michelle Houston für die Ausstellung eingeladen hat, besteht sowohl aus Big Names der internationalen Urban Art Szene, die sich mit ihrer Kunst weltweit einen Namen gemacht haben, gleichzeitig aber auch aus Kommunikationsguerillas, die die Codes des urbanen Raumes lesen und umschreiben können wie kaum andere, sowie aus spannenden Positionen aus dem Bereich Contemporary Art.

An der Fassade des URBAN NATION Museums entsteht ein neues Wandbild von Broken Fingaz aus Israel (Fotos: URBAN NATION / Nika Kramer)

Mit dabei sind unter anderem Arbeiten von ICY AND SOT, ROCCO UND SEINE BRÜDER, SPY, BILL POSTERS, VARIOUS AND GOULD, LOW BROS, THE WA und 1UP. Die Fassade des Museums gestaltet dieses Mal das Künstlerkollektiv BROKEN FINGAZ CREW aus Haifa in Israel, die es mit ihrer Kunst mehr als gut verstehen im öffentlichen Raum Zeichen zu setzen und mit dem Stadttraum zu kommunizieren. Das neue Mural in der Bülowstraße wird zur Eröffnung der neuen Ausstellung eingeweiht.

TALKING… & OTHER BANANA SKINS

Eröffnung: 17.06.2022, ab 19 Uhr

Ausstellung:
Juni 2022 – Dezember 2024

Mit:
1UP, AEC INTERESNI KAZKI, AMARTEY GOLDING, ANA BARRIGA, ANDREAS ENGLUND, ANNA LUKASHEVSY, BILL POSTERS, BJÖRN HEYN, BROKEN FINGAZ CREW, DAVE THE CHIMP, DENIS CHERIM, DISNOVATION, EL MAC, FAISAL HUSSAIN, FAUST, FRANCO FASOLI AKA JAZ, HIJACK, HIN, HOT TEA, HUGO BAUDOUIN, HUH?, ICY AND SOT, IDA LAWRENCE, ISAAC CORDAL, JAN VAN ESCH, JEFF HONG, JIMMY TURRELL, JOSÉPHINE SAGNA, KNOW HOPE, LE FOU, LOOK THE WEIRD, LOW BROS, NOEMI CONAN, OLEK, RICH THORNE, ROCCO AND HIS BROTHERS, SEPE, SIMON MENNER, SPLASH AND BURN, SPY, TEZZ KAMOEN, THE WA, VARIOUS AND GOULD, VERA KOCHUBEY, YOANN BOURGEOIS.

URBAN NATION Museum
Bülowstraße 7
10783 Berlin

Öffnungszeiten
Montags geschlossen
Di – Mi: 10:00 – 18:00 Uhr
Do – So: 12:00 – 20:00 Uhr
Kostenloser Eintritt


Eröffnet wird die neue Dauerausstellung, die die kommenden 2 1/2 Jahre im Museum zu sehen sein wird, mit dem UNARTIG Kunstfest, welches die Mauern des Museums sprengt und ein Wochenende lang jede Menge Kunst und Programm in den öffentlichen Raum bringt. Und zwar nicht irgendwo in Berlin, sondern ins Quartier und in die direkte Nachbarschaft des Museums. Neben kleinen und größeren Murals von insgesamt 21 Künstlern aus der ganzen Welt, wird es Installationen und Performances geben, es finden Workshops und Diskussionen statt und es gibt kostenlose geführte Urban Art Touren durch die Nachbarschaft. Dazu gibt es Street Food und Musik.

Zum Eröffnungswochenende legt die neue Ausstellung und ihre Kuratorin damit einen erkennbaren Schwerpunkt auf Kunst, die erlebbar im öffentlichen Raum live stattfindet und damit in direkter Art und Weise mit der Nachbarschaft und der urbanen Umgebung interagiert und kommuniziert. So wird zum Start der Ausstellung gekonnt ein thematischer Bogen zur neuen Ausstellung „TALKING … & OTHER BANANA SKINS“ und ihrem Schwerpunkt von Kunst als gesellschaftlicher Kommunikator, und gleichzeitig eine Brücke zwischen Museumsraum und Stadtraum, geschlagen.

Hier geht’s zur Übersicht des gesamten Programms am Eröffnungswochenende vom 17. – 19. Juni in Berlin.

Wir sind schon sehr gespannt die neue Ausstellung im URBAN NATION Museum zu besuchen und freuen auf das Eröffnungswochenende in wenigen Tagen. Wir sehen uns vor Ort!

UNARTIG – Das Kunstfest im Quartier

17. Juni 2022 – 19. Juni 2022

Zietenstraße / Ecke Bülowstraße
und rund um das URBAN NATION Museum

UrbanCulture PartnerContent: Urbanshit ist offizieller Medienpartner von URBAN NATION und berichtet regelmäßig über Neuigkeiten rund um das Museum in Berlin

Das könnte dir auch gefallen