Greenpeace activists demonstrate in front of the Elbphilharmonica in Hamburg's harbour district for a fast and consistent implementation of the Paris Climate Agreement by the G20 states. The environmentalists on the "Beluga II" pull a seven-meter high sculpture of US President Donald Trump on a pontoon in front of the concert hall. The G20 bosses will attend a concert there as a part of the official G20 Summit Program. The sculpture shows Trump as a crying baby with a full diaper sitting on a globe. In his hands he holds the ripped Paris climate agreement. The banner reads: "Time for a Change". The figur was made by Duesseldorf carnival cartwright Jacques Tilly. "The other G20 leaders cannot wait for Donald Trump to grow up." says Greenpeace climate expert Karsten Smid. "The G19 have to show that they decided to leave coal, oil and gas in the ground, as agreed in Paris." Trump announced to leave the Paris Climate Agreement in early June this year. Fuer die schnelle und konsequente Umsetzung des Pariser Klimaabkommens durch die G20-Staaten demonstrieren Greenpeace-Aktivisten heute vor der Elbphilharmonie im Hamburger Hafen. Die Umweltschuetzer ziehen eine sieben Meter hohe Skulptur des US-Praesidenten Donald Trump auf einem Ponton vor dem Konzerthaus. Dort besuchen die G20-Chefs heute Abend ein Konzert. Die Plastik zeigt Trump als schreiendes Baby mit vollen Windeln auf einem Globus sitzend. In den Haenden haelt er das zerrissene Pariser Klimaabkommen. Unter der Figur steht „Time For A Change“. Die Skulptur ist vom Düsseldorfer Karnevals-Wagenbauer Jacques Tilly. „Die anderen G20-Chefs koennen nicht darauf warten, bis Donald Trump erwachsen wird“, sagt Greenpeace-Klimaexperte Karsten Smid. „Die G19 muessen zeigen, dass sie wie in Paris beschlossen, tatsaechlich aus Kohle, Oel und Gas aussteigen.“ Trump hat Anfang Juni den Ausstieg der USA aus dem Pariser Abkommen verkuendet.

Greenpeace lässt riesige Skulptur von Baby Donald Trump durch den Hafen fahren

11. Juli 2017
1 min read

Hamburg war in den letzten Wochen Schauplatz von vielen sehr guten kreativen und friedlichen Protestaktionen. Anstelle Bilder und Worte über Zerstörung, Gewalt und gegenseitigen Anschuldigungen ständig zu wiederholen, wollen wir Bilder und Worte des kreativen Protests sprechen lassen.

Als Protest gegen die Klimapolitik der USA haben Greenpeace-Aktivisten am Freitag des G20 eine riesige Skulptur von Donald Trump über die Elbe und um die Elbphilharmonie fahren lassen.

Die Plastik zeigt den Präsidenten Donald Trump als schreiendes Baby mit vollen Windeln aus denen Öl läuft, auf einer Weltkugel sitzend. In den Händen hält Trump das zerrissene Pariser Klimaabkommen. Unter der Figur steht „Time For A Change“. Die Skulptur wurde vom Düsseldorfer Karnevals-Wagenbauer Jacques Tilly entworfen und gebaut.

GP0STQX6T_PressMedia

Während die Skulptur über die Elbe und um die Elbphilharmonie fuhr, hörten die G20 Chefs im Inneren des Konzerthauses gerade auf Einladung des 1. Bürgermeisters von Hamburg ein klassisches Konzert von Beethovens 9. Symphonie.

GP0STQX85_PressMediaAlle Bilder © Kevin McElvany / Greenpeace (Mit freundlicher Genehmigung)

Dieser Beitrag ist Teil der Serie: Kreativer Protest zum G20.

Gemeinsam kreativen Protest sprechen lassen: Habt ihr noch mehr kreativen, friedlichen Protest zum G20 in Hamburg gesehen oder sogar selbst organisiert? Schickt uns gerne Bilder, Links und Hinweise per Email an post ÄT urbanshit.de. Wir veröffentlichen nach Prüfung kreative Protestformen.

Newsletter

Urban Art News 🙌

We hate spams like you do

Geschrieben von

Latest from Blog

„Street Art Bildersuche“ Mümmelmannsberg Sommer Edition 2022

Nahezu 100 Street-Art-Kunstwerke von verschiedenen Künstler:innen aus ganz Europa haben den Hamburger Stadtteil Mümmelmannsberg in eine große kostenlose Freiluftgalerie verwandelt und laden ein auf Kunst-Entdeckungstour zu gehen und gleichzeitig den Stadtteil (neu) kennenzulernen. Diesen Sommer sind rund 70 neue Kunstwerke dazu gekommen. Also auf nach Mümmelmannsberg ?.Wie wäre es mit
„Graffiti & Bananas. Die Kunst der Straße“, Nordico Stadtmuseum Linz, 2020, Foto: Norbert Artner

GRAFFITI & BANANAS – Eine Ausstellung über die Urban Art Szene in Linz

– URBAN TRAVEL –Linz ist ein wahrer Geheimtipp, wenn es um Street Art in Europa geht. Als eine der ersten Städte beschäftigt sich die Stadt nun mit einer umfangreichen Ausstellung im Nordico Stadtmuseum Linz mit der Urban Art Geschichte und Szene der eigenen Stadt – nicht selbstverständlich bei einer politischen Kunstform,

„35 Years Of Graffiti Art“ DAIM Retrospektive im Woods Art Institute

Mirko Reisser aka. DAIM gehört zu den bekanntesten Graffitikünstlern der Welt. Der Hamburger hat nicht nur im Laufe der Jahre seinen ganz eigenen Stil des Graffiti-Writings erschaffen und eine ganze Generation an Graffitischaffenden geprägt, sondern auch das Heranwachsen von Graffiti von der Subkultur bis zum anerkannten Kunstgenre mit begleitet und

Premium Graffiti Delivery – DHL Trucks von Moses & Taps

Wer in der letzten Zeit was bestellt hat – ok, also eigentlich alle – vor dessen Tür hat statt dem klassischen gelben DHL Auto nicht selten ein bunter Paket-Truck gehalten. So zumindest in Hamburg, wo aktuell jede Menge DHL Autos mit Graffiti auf den Straße zu sehen sind, vor allem

Neues Mural von Hera in Frankfurt zum Auftakt von „11 Walls | 11 Goals“

Die Künstlerin HERA hat vor wenigen Tagen ihr neuestes Mural in Frankfurt fertiggestellt. Das großformatige Kunstwerk auf der nördlichen Seite des Mains, ist der Auftakt einer bevorstehenden Reihe von zahlreichen Urban Art Kunstwerken des Projektes 11 Walls | 11 Goals. Über die nächsten Wochen entstehen insgesamt 11 Kunstwerke von 11

Der Einstieg ins Kunstsammeln: „Affordable Art Fair“ in Hamburg

In wenigen Tagen eröffnet die Affordable Art Fair in Hamburg ihre Türen und versammelt Kunst von internationalen Galerien an einem Ort. Für drei Tage verwandelt die Kunstmesse die sonst eher schlichten Messehallen in eine riesige, bunte Ausstellung. Das Besondere: Alle gezeigten Kunstwerke gibt es für einen „erschwinglichen“ Preis zu kaufen,
Go toTop

Don't Miss

„Street Art Bildersuche“ Mümmelmannsberg Sommer Edition 2022

Nahezu 100 Street-Art-Kunstwerke von verschiedenen Künstler:innen aus ganz Europa haben den Hamburger
„Graffiti & Bananas. Die Kunst der Straße“, Nordico Stadtmuseum Linz, 2020, Foto: Norbert Artner

GRAFFITI & BANANAS – Eine Ausstellung über die Urban Art Szene in Linz

– URBAN TRAVEL –Linz ist ein wahrer Geheimtipp, wenn es um Street

„35 Years Of Graffiti Art“ DAIM Retrospektive im Woods Art Institute

Mirko Reisser aka. DAIM gehört zu den bekanntesten Graffitikünstlern der Welt. Der