Das Projekt „10.000€“ liefert einen selbstkritischen Guide zum Street Art klauen

24. Januar 2017
1 min read
Das neue Projekt namens „10.000€“ der beiden Italiener Biancoshock und Elfo hinterfragt auf ironische und selbstkritische Weise die kommerzielle Verwertung von Street Art.

Die beiden Künstler Biancoshock und Elfo, deren Arbeiten seit Jahren auf kritisch-humorvolle Weise den öffentlichen Raum in Städten rund um den Globus kommentieren, haben ein neues gemeinsames Kunstprojekt ins Leben gerufen. Provokant und einfach mit „10.000€“ betitelt, hält das Projekt den Kunstmarkt-Mechanismen der kommerziellen Verwertung von Street Art den Spiegel vor, in dem es eine freizugängliche Anleitung zum entfernen und verkaufen von Street Art ins Netz stellt.

„The website ironically suggests where to find Street Art artworks in Italy, starting from the cities of Rome and Milan, with information about the author, the estimated value of the artwork, and the suitable ways for stealing it.“

Dafür haben die beiden die Website DIECIMILAEURO online gestellt, die alle notwendigen Informationen über ausgewählte Street Art Pieces in Italien veröffentlicht, um diese der Öffentlichkeit zu „rauben“ und anschließend auf dem Kunstmarkt kommerziell zu verwerten.

diecimilaeuro-weebly-screenshotScreenshot diecimilaeuro.weebly.com

Ausgehend von den beiden Städten Mailand und Rom findet man auf der Website Street Art Werke mit den Angaben zum Künstler, dem Standort, dem ungefähren Marktpreis sowie den Hinweis für das empfohlene Werkzeug zum Entfernen des Werkres.

Das selbstkritische und ironische Projekt wird sicherlich nicht nur in Italien einen Beitrag zu einer dringend notwendigen Diskussion beitragen.

Biancoshock und Elfo sagten uns über ihr neues Projekt: „10.000 €“ aims at provoking a public reaction about those mechanisms that became well established in the Street Art community. 

Starting from the debate about what could and could not be defined as Street Art. Passing through the concept of copyright on an illegal piece of art and the illegitimate appropriation of intellectual property. To the commercialisation of this artistic movement through massive marketing campaigns with no interest in studying and developing the phenomenon but only focused on making a profit.

The two artists decided to create a website which ironically suggests where to find Street Art artworks in Italy, starting from the cities of Rome and Milan, with information about the author, the estimated value of the artwork, and the suitable ways for stealing it. In this period of confusion and media hype about Street Art, the artists themselves instruct the audience on how to obtain artworks in a fast, safe and effective way. (The project is written in Italian in order to emphasize the stereotypes related to this country.)“

diecimilaeuro.weebly.com
biancoshock.com
elfostreetart.blogspot.de

Newsletter

Urban Art News 🙌

We hate spams like you do

Geschrieben von

Latest from Blog

„Street Art Bildersuche“ Mümmelmannsberg Sommer Edition 2022

Nahezu 100 Street-Art-Kunstwerke von verschiedenen Künstler:innen aus ganz Europa haben den Hamburger Stadtteil Mümmelmannsberg in eine große kostenlose Freiluftgalerie verwandelt und laden ein auf Kunst-Entdeckungstour zu gehen und gleichzeitig den Stadtteil (neu) kennenzulernen. Diesen Sommer sind rund 70 neue Kunstwerke dazu gekommen. Also auf nach Mümmelmannsberg ?.Wie wäre es mit
„Graffiti & Bananas. Die Kunst der Straße“, Nordico Stadtmuseum Linz, 2020, Foto: Norbert Artner

GRAFFITI & BANANAS – Eine Ausstellung über die Urban Art Szene in Linz

– URBAN TRAVEL –Linz ist ein wahrer Geheimtipp, wenn es um Street Art in Europa geht. Als eine der ersten Städte beschäftigt sich die Stadt nun mit einer umfangreichen Ausstellung im Nordico Stadtmuseum Linz mit der Urban Art Geschichte und Szene der eigenen Stadt – nicht selbstverständlich bei einer politischen Kunstform,

„35 Years Of Graffiti Art“ DAIM Retrospektive im Woods Art Institute

Mirko Reisser aka. DAIM gehört zu den bekanntesten Graffitikünstlern der Welt. Der Hamburger hat nicht nur im Laufe der Jahre seinen ganz eigenen Stil des Graffiti-Writings erschaffen und eine ganze Generation an Graffitischaffenden geprägt, sondern auch das Heranwachsen von Graffiti von der Subkultur bis zum anerkannten Kunstgenre mit begleitet und

Premium Graffiti Delivery – DHL Trucks von Moses & Taps

Wer in der letzten Zeit was bestellt hat – ok, also eigentlich alle – vor dessen Tür hat statt dem klassischen gelben DHL Auto nicht selten ein bunter Paket-Truck gehalten. So zumindest in Hamburg, wo aktuell jede Menge DHL Autos mit Graffiti auf den Straße zu sehen sind, vor allem

Neues Mural von Hera in Frankfurt zum Auftakt von „11 Walls | 11 Goals“

Die Künstlerin HERA hat vor wenigen Tagen ihr neuestes Mural in Frankfurt fertiggestellt. Das großformatige Kunstwerk auf der nördlichen Seite des Mains, ist der Auftakt einer bevorstehenden Reihe von zahlreichen Urban Art Kunstwerken des Projektes 11 Walls | 11 Goals. Über die nächsten Wochen entstehen insgesamt 11 Kunstwerke von 11

Der Einstieg ins Kunstsammeln: „Affordable Art Fair“ in Hamburg

In wenigen Tagen eröffnet die Affordable Art Fair in Hamburg ihre Türen und versammelt Kunst von internationalen Galerien an einem Ort. Für drei Tage verwandelt die Kunstmesse die sonst eher schlichten Messehallen in eine riesige, bunte Ausstellung. Das Besondere: Alle gezeigten Kunstwerke gibt es für einen „erschwinglichen“ Preis zu kaufen,
Go toTop

Don't Miss

„Street Art Bildersuche“ Mümmelmannsberg Sommer Edition 2022

Nahezu 100 Street-Art-Kunstwerke von verschiedenen Künstler:innen aus ganz Europa haben den Hamburger
„Graffiti & Bananas. Die Kunst der Straße“, Nordico Stadtmuseum Linz, 2020, Foto: Norbert Artner

GRAFFITI & BANANAS – Eine Ausstellung über die Urban Art Szene in Linz

– URBAN TRAVEL –Linz ist ein wahrer Geheimtipp, wenn es um Street

„35 Years Of Graffiti Art“ DAIM Retrospektive im Woods Art Institute

Mirko Reisser aka. DAIM gehört zu den bekanntesten Graffitikünstlern der Welt. Der