Kulturpark – Abandoned Amusement Park Public Art Project in Berlin

22. März 2012
by
2 mins read

Der ehemalige und seit Jahren brachliegende Freizeitpark Spreepark Plänterwald in Berlin wird im Juni/Juli 2012 zum Kunst- und Architektur Camp. Ende Juni wird der Park u.a. für ein paar Tage für die Öffentlichkeit geöffnet. Das Projekt „Kulturpark – Abandoned Amusement Park Public Art Project in Berlin“ kann noch bis Ende April bei Kickstarter unterstützt werden.

Wem die Geschichte des Freizeitparks interessiert, der sollte sich unbedingt die Dokumentation Achterbahn: Die Plänterwald Story anschauen, lohnt sich!

Kulturpark—a public art project investigating an abandoned amusement park in Berlin—announces its Kickstarter initiative

BERLIN, Germany―March 21, 2012―A collaborative of over 30 Berlin and U.S.-based visionaries are thrilled to announce Kulturpark—an innovative public art project that will investigate an abandoned amusement park in East Berlin. In June 2012, Kulturpark will explore these recent ruins as a place for creative exchange, site-specific art, urban design, historic memory, social connection, and public imagination. Today, a Kickstarter initiative has been officially launched to support the project. Kulturpark will bring together artists, creatives and communities from Berlin and beyond to experience these shared imaginations for future possibilities for this magical jungle of broken thrill machines. 

Kulturpark’s June program will include a three-week Creative Camp, Kultur-Exchange program, and four-day Public Opening.  The Creative Camp (June 1 – 21) will unite Berlin-born and based visionaries–artists, architects and creatives–to produce collaborative site-specific works, using the park as a studio, site, and grounds for collaborative exchange. The Kultur-Exchange (June 22 – July 1) will host students and groups from the US and Germany for lectures and workshops, and host a design charette developing a proposal for the park’s future. The Kulturpark project will conclude with a four day Public Opening (June 28 – July 1) that will open the park to local/international audiences, coinciding with the last four days of the 7th Berlin Biennale. An online archive will share this public research on the park’s past, presense, and future with the world.

The team of visionary artists and creatives from Berlin were chosen from an international open call and selected by a Berlin-based and international panel of cultural leaders, architects, and artists. Kulturpark artists are working across creative media including architecture, sculpture, photography, performance, music, food, new media and more. Kulturpark artists will spend three weeks working in the amusement park as an outdoor studio, creating site-specific works that respond to the park’s unique history, overgrown ecologies, and contemporary presence in personal and cultural memory. Many projects will be interactive investigations that use the public opening as an opportunity to create research into a new kultur for public space and creativity in the 21st century.

In addition to the creation and exhibition of new, site-specific artworks and performances, Kulturpark will include a two-day conference led by graduate students from Erasmus Mundus Joint Doctoral Programs on the topic of Occupations past and present.  A urban development master plan developed in collaboration with the Urban Arts Institute at Massachusetts College of Art and Design and Department of Landscape Architecture at Harvard University’s Graduate School of Design will present research and possibilities on the park’s future. Included in the Kultur exchange program is a group from Provisions Library in Washington, DC, who will source information from the project to apply to the development of The Dupont Underground, an abandoned train station in the center of Washington, DC’s Dupont Circle–resulting in a comparative exhibition at Goethe-Institut DC.

—–
via Mail
Bilder: anipic / Kulturpark

Newsletter

Urban Art News 🙌

We hate spams like you do

Geschrieben von

Latest from Blog

„Street Art Bildersuche“ Mümmelmannsberg Sommer Edition 2022

Nahezu 100 Street-Art-Kunstwerke von verschiedenen Künstler:innen aus ganz Europa haben den Hamburger Stadtteil Mümmelmannsberg in eine große kostenlose Freiluftgalerie verwandelt und laden ein auf Kunst-Entdeckungstour zu gehen und gleichzeitig den Stadtteil (neu) kennenzulernen. Diesen Sommer sind rund 70 neue Kunstwerke dazu gekommen. Also auf nach Mümmelmannsberg ?.Wie wäre es mit
„Graffiti & Bananas. Die Kunst der Straße“, Nordico Stadtmuseum Linz, 2020, Foto: Norbert Artner

GRAFFITI & BANANAS – Eine Ausstellung über die Urban Art Szene in Linz

– URBAN TRAVEL –Linz ist ein wahrer Geheimtipp, wenn es um Street Art in Europa geht. Als eine der ersten Städte beschäftigt sich die Stadt nun mit einer umfangreichen Ausstellung im Nordico Stadtmuseum Linz mit der Urban Art Geschichte und Szene der eigenen Stadt – nicht selbstverständlich bei einer politischen Kunstform,

„35 Years Of Graffiti Art“ DAIM Retrospektive im Woods Art Institute

Mirko Reisser aka. DAIM gehört zu den bekanntesten Graffitikünstlern der Welt. Der Hamburger hat nicht nur im Laufe der Jahre seinen ganz eigenen Stil des Graffiti-Writings erschaffen und eine ganze Generation an Graffitischaffenden geprägt, sondern auch das Heranwachsen von Graffiti von der Subkultur bis zum anerkannten Kunstgenre mit begleitet und

Premium Graffiti Delivery – DHL Trucks von Moses & Taps

Wer in der letzten Zeit was bestellt hat – ok, also eigentlich alle – vor dessen Tür hat statt dem klassischen gelben DHL Auto nicht selten ein bunter Paket-Truck gehalten. So zumindest in Hamburg, wo aktuell jede Menge DHL Autos mit Graffiti auf den Straße zu sehen sind, vor allem

Neues Mural von Hera in Frankfurt zum Auftakt von „11 Walls | 11 Goals“

Die Künstlerin HERA hat vor wenigen Tagen ihr neuestes Mural in Frankfurt fertiggestellt. Das großformatige Kunstwerk auf der nördlichen Seite des Mains, ist der Auftakt einer bevorstehenden Reihe von zahlreichen Urban Art Kunstwerken des Projektes 11 Walls | 11 Goals. Über die nächsten Wochen entstehen insgesamt 11 Kunstwerke von 11

Der Einstieg ins Kunstsammeln: „Affordable Art Fair“ in Hamburg

In wenigen Tagen eröffnet die Affordable Art Fair in Hamburg ihre Türen und versammelt Kunst von internationalen Galerien an einem Ort. Für drei Tage verwandelt die Kunstmesse die sonst eher schlichten Messehallen in eine riesige, bunte Ausstellung. Das Besondere: Alle gezeigten Kunstwerke gibt es für einen „erschwinglichen“ Preis zu kaufen,
Go toTop

Don't Miss

„Street Art Bildersuche“ Mümmelmannsberg Sommer Edition 2022

Nahezu 100 Street-Art-Kunstwerke von verschiedenen Künstler:innen aus ganz Europa haben den Hamburger
„Graffiti & Bananas. Die Kunst der Straße“, Nordico Stadtmuseum Linz, 2020, Foto: Norbert Artner

GRAFFITI & BANANAS – Eine Ausstellung über die Urban Art Szene in Linz

– URBAN TRAVEL –Linz ist ein wahrer Geheimtipp, wenn es um Street

„35 Years Of Graffiti Art“ DAIM Retrospektive im Woods Art Institute

Mirko Reisser aka. DAIM gehört zu den bekanntesten Graffitikünstlern der Welt. Der