Urban Shorts: „Deep Down Low“ Auf Drogen durch eine japanische Großstadt (Interfilm 2016 Preview)

7. November 2016
1 min read
Im November findet das 32. Internationale Kurzfilmfestival Berlin statt und bringt über 600 Kurzfilme aus mehr als 60 Ländern auf die Leinwand.

Mitte November ist es wieder soweit. Kurzfilme aus mehr als 60 Ländern werden in ausgewählten Berlinern Kinos gezeigt und zusammen mit Filmemachern und Zuschauern diskutiert.

Festival Teaser 2016 (Idee und Regie: Felix Schnetzer, Kamera: Ralf Clauß)

Der Länderschwerpunkt liegt dieses Jahr auf den Filmregionen Italien und China und wirft einen besonderen Fokus auf die beiden sehr unterschiedlichen Länder aus Europa und Asien. Neu in diesem Jahr ist die Sektion EXTENDED VISION mit Filmen aus den Bereichen 3D, Virtual Reality und 360 Grad. Im Kuppelsaal des kürzlich wieder eröffneten Zeiss-Großplanetariums wird eine Best-of von Virtual Reality-Filmen des Courant3D Festivals in Angoulême auf einer 360 Grad-Leinwand gezeigt.

Urban Shorts 2016

Wir freuen uns dieses Jahr als digitaler Medienpartner mit dabei zu sein. Als Einstimmung auf das 32. Internationale Kurzfilmfestival Berlin zeigen wir ausgewählte Kurzfilme mit einem urbanen Themenschwerpunkt. Hier kommt der erste von insgesamt drei Urban Shorts aus dem Interfilm Programm 2016.

Urban Shorts #2: Deep Down Low

Valentino Khan – Deep Down Low

Directed by Ian Pons Jewell
Japan
03:04 Min
Kategorie: Musicvideo, Experimental

_________________________________________________________

interfilm32_ad-berlinartlink_300x600px32. Internationales Kurzfilmfestival Berlin

Das detaillierte Programm mit Informationen und Spielorten und genauen Zeiten der über 600 Filme findet ihr auf der Festival Website www.interfilm.de.

14. bis 20. November 2016 in Berlin

über 500 Filme aus mehr als 60 Ländern in 13 ausgewählten Kinos und Theatern

Einzeltickets gibt es ab 5 Euro im Vorverkauf oder direkt vor Ort, Dauerkarten für das gesamte Festival gibt es ab 42 Euro im Vorverkauf.

Programmübersicht
Alle Spielorte auf einem Blick
Einzel- und Festivaltickets

Newsletter

Urban Art News 🙌

We hate spams like you do

Geschrieben von

Latest from Blog

„Street Art Bildersuche“ Mümmelmannsberg Sommer Edition 2022

Nahezu 100 Street-Art-Kunstwerke von verschiedenen Künstler:innen aus ganz Europa haben den Hamburger Stadtteil Mümmelmannsberg in eine große kostenlose Freiluftgalerie verwandelt und laden ein auf Kunst-Entdeckungstour zu gehen und gleichzeitig den Stadtteil (neu) kennenzulernen. Diesen Sommer sind rund 70 neue Kunstwerke dazu gekommen. Also auf nach Mümmelmannsberg ?.Wie wäre es mit
„Graffiti & Bananas. Die Kunst der Straße“, Nordico Stadtmuseum Linz, 2020, Foto: Norbert Artner

GRAFFITI & BANANAS – Eine Ausstellung über die Urban Art Szene in Linz

– URBAN TRAVEL –Linz ist ein wahrer Geheimtipp, wenn es um Street Art in Europa geht. Als eine der ersten Städte beschäftigt sich die Stadt nun mit einer umfangreichen Ausstellung im Nordico Stadtmuseum Linz mit der Urban Art Geschichte und Szene der eigenen Stadt – nicht selbstverständlich bei einer politischen Kunstform,

„35 Years Of Graffiti Art“ DAIM Retrospektive im Woods Art Institute

Mirko Reisser aka. DAIM gehört zu den bekanntesten Graffitikünstlern der Welt. Der Hamburger hat nicht nur im Laufe der Jahre seinen ganz eigenen Stil des Graffiti-Writings erschaffen und eine ganze Generation an Graffitischaffenden geprägt, sondern auch das Heranwachsen von Graffiti von der Subkultur bis zum anerkannten Kunstgenre mit begleitet und

Premium Graffiti Delivery – DHL Trucks von Moses & Taps

Wer in der letzten Zeit was bestellt hat – ok, also eigentlich alle – vor dessen Tür hat statt dem klassischen gelben DHL Auto nicht selten ein bunter Paket-Truck gehalten. So zumindest in Hamburg, wo aktuell jede Menge DHL Autos mit Graffiti auf den Straße zu sehen sind, vor allem

Neues Mural von Hera in Frankfurt zum Auftakt von „11 Walls | 11 Goals“

Die Künstlerin HERA hat vor wenigen Tagen ihr neuestes Mural in Frankfurt fertiggestellt. Das großformatige Kunstwerk auf der nördlichen Seite des Mains, ist der Auftakt einer bevorstehenden Reihe von zahlreichen Urban Art Kunstwerken des Projektes 11 Walls | 11 Goals. Über die nächsten Wochen entstehen insgesamt 11 Kunstwerke von 11

Der Einstieg ins Kunstsammeln: „Affordable Art Fair“ in Hamburg

In wenigen Tagen eröffnet die Affordable Art Fair in Hamburg ihre Türen und versammelt Kunst von internationalen Galerien an einem Ort. Für drei Tage verwandelt die Kunstmesse die sonst eher schlichten Messehallen in eine riesige, bunte Ausstellung. Das Besondere: Alle gezeigten Kunstwerke gibt es für einen „erschwinglichen“ Preis zu kaufen,
Go toTop

Don't Miss

„Street Art Bildersuche“ Mümmelmannsberg Sommer Edition 2022

Nahezu 100 Street-Art-Kunstwerke von verschiedenen Künstler:innen aus ganz Europa haben den Hamburger
„Graffiti & Bananas. Die Kunst der Straße“, Nordico Stadtmuseum Linz, 2020, Foto: Norbert Artner

GRAFFITI & BANANAS – Eine Ausstellung über die Urban Art Szene in Linz

– URBAN TRAVEL –Linz ist ein wahrer Geheimtipp, wenn es um Street

„35 Years Of Graffiti Art“ DAIM Retrospektive im Woods Art Institute

Mirko Reisser aka. DAIM gehört zu den bekanntesten Graffitikünstlern der Welt. Der