Künstlerwettbewerb zum Thema Anti-Konsum

13. Januar 2012
by
1 min read

Noch bis zum 31. Januar 2012 läuft der Künstlerwettbewerb zum Thema Anti-Konsum des ArtCollectorsClub aus München. In der Jury sitzen u.a. Alias und Prost. Hier gehts zu den bisherigen Einreichungen.

Die Sozial-politische Bewegung des „Anti-Konsum“ gewinnt mit der politischen Lage immer mehr Unterstützer: Junge Menschen besetzen die Wall Street, jedes Jahr wird ein „Buy Nothing Day“ einberufen, ein junger Hobby-Aktionär foppt den BBC mit kontroversen Aussagen wie „Ich gehe jeden Abend zu Bett und träume von einer Rezession. Mit dem richtigen Plan kann man eine Menge Geld verdienen“ und im Internet tauchen Foren „für kreative Konsumkritik“ auf (links siehe unten). Und die Kunst befindet sich mitten in dieser Konsumwelt, in der Künstler Werke schaffen, die für siebenstellige Euro-Beträge „über den Ladentisch gehen“. Aber wie können sich junge Künstler in ihrer Kunst mit diesem doch so realen Thema in der Gesellschaft auseinandersetzen?

Wir widmen uns ganz bewusst in der Vorweihnachtszeit diesen „heißen“ Themen und rufen Euch daher auf, an dem Künstlerwettbewerb „Anti-Konsum / Anti-Consumerism“ teilzunehmen.

Was wir von euch wollen
Unter dem Slogan „Kaufst du noch oder denkst du schon?“ bitten wir Künstler alle Facetten der Gesellschaft zu durchleuchten, die das Thema Konsum so mit sich bringt: Stürzt euch auf die Wegwerfgesellschaft, auf Billigst-Angebote, die Werbung, auf die Auswüchse der Wirtschaftslage, Gagen von Fußballern, hysterische Kunstmärkte, …. Schickt uns Fotos, T-Shirts, Ölgemälde, Kollagen, Stencils, Drucke, Texte, Graffiti … – dies ist ein offener Wettbewerb ohne Kategorien. Bei uns kann jeder mitmachen, der über 18 Jahre alt ist. Hier wird keiner nach einem Kunststudiums oder ähnlichem gefragt – wir wollen Eure Kreativität und keine Diplome!

——
via Mail
Picture: artcollectorsclub

Newsletter

Urban Art News 🙌

We hate spams like you do

Geschrieben von

Latest from Blog

„Street Art Bildersuche“ Mümmelmannsberg Sommer Edition 2022

Nahezu 100 Street-Art-Kunstwerke von verschiedenen Künstler:innen aus ganz Europa haben den Hamburger Stadtteil Mümmelmannsberg in eine große kostenlose Freiluftgalerie verwandelt und laden ein auf Kunst-Entdeckungstour zu gehen und gleichzeitig den Stadtteil (neu) kennenzulernen. Diesen Sommer sind rund 70 neue Kunstwerke dazu gekommen. Also auf nach Mümmelmannsberg ?.Wie wäre es mit
„Graffiti & Bananas. Die Kunst der Straße“, Nordico Stadtmuseum Linz, 2020, Foto: Norbert Artner

GRAFFITI & BANANAS – Eine Ausstellung über die Urban Art Szene in Linz

– URBAN TRAVEL –Linz ist ein wahrer Geheimtipp, wenn es um Street Art in Europa geht. Als eine der ersten Städte beschäftigt sich die Stadt nun mit einer umfangreichen Ausstellung im Nordico Stadtmuseum Linz mit der Urban Art Geschichte und Szene der eigenen Stadt – nicht selbstverständlich bei einer politischen Kunstform,

Die vielleicht größte Strichmenschen Demo gegen Nazis der Welt

Könnt ihr Euch noch an die Massen an Menschen vor ein paar Monate erinnern, die in nahezu allen deutschen Großstädten gegen den voranschreitenden Rechtsruck auf die Straße gegangen sind? Mittlerweile ist auf den Straßen wieder der normale Betrieb zurückgekehrt und das Thema zwar nicht vergessen, aber deutlich vom Radar der

„35 Years Of Graffiti Art“ DAIM Retrospektive im Woods Art Institute

Mirko Reisser aka. DAIM gehört zu den bekanntesten Graffitikünstlern der Welt. Der Hamburger hat nicht nur im Laufe der Jahre seinen ganz eigenen Stil des Graffiti-Writings erschaffen und eine ganze Generation an Graffitischaffenden geprägt, sondern auch das Heranwachsen von Graffiti von der Subkultur bis zum anerkannten Kunstgenre mit begleitet und

Premium Graffiti Delivery – DHL Trucks von Moses & Taps

Wer in der letzten Zeit was bestellt hat – ok, also eigentlich alle – vor dessen Tür hat statt dem klassischen gelben DHL Auto nicht selten ein bunter Paket-Truck gehalten. So zumindest in Hamburg, wo aktuell jede Menge DHL Autos mit Graffiti auf den Straße zu sehen sind, vor allem

Neues Mural von Hera in Frankfurt zum Auftakt von „11 Walls | 11 Goals“

Die Künstlerin HERA hat vor wenigen Tagen ihr neuestes Mural in Frankfurt fertiggestellt. Das großformatige Kunstwerk auf der nördlichen Seite des Mains, ist der Auftakt einer bevorstehenden Reihe von zahlreichen Urban Art Kunstwerken des Projektes 11 Walls | 11 Goals. Über die nächsten Wochen entstehen insgesamt 11 Kunstwerke von 11
Go toTop

Don't Miss

„Street Art Bildersuche“ Mümmelmannsberg Sommer Edition 2022

Nahezu 100 Street-Art-Kunstwerke von verschiedenen Künstler:innen aus ganz Europa haben den Hamburger
„Graffiti & Bananas. Die Kunst der Straße“, Nordico Stadtmuseum Linz, 2020, Foto: Norbert Artner

GRAFFITI & BANANAS – Eine Ausstellung über die Urban Art Szene in Linz

– URBAN TRAVEL –Linz ist ein wahrer Geheimtipp, wenn es um Street

„35 Years Of Graffiti Art“ DAIM Retrospektive im Woods Art Institute

Mirko Reisser aka. DAIM gehört zu den bekanntesten Graffitikünstlern der Welt. Der