Künstler errichten einen kompletten illegalen Skulpturenpark auf einem Autobahnkreuz

4. Juni 2018
by
1 min read

In Österreich haben Künstler einen kompletten illegalen Skulpturenpark an einem Nicht-Ort zwischen zwei Autobahnen errichtet, der seit 2016 kostenlos und rund um die Uhr geöffnet ist.

Graffiti und Street Art sind vermutlich die am weitesten verbreiteten Formen illegaler Kunst im öffentlichen Raum – die einzigen sind sie jedoch nicht, auch wenn es um illegal entstandene Kunst aus anderen Sparten eher ruhig ist.

In Österreich haben vor zwei Jahren Künstler einen kompletten Skulpturenpark ohne Genehmigung zwischen zwei Autobahnen errichtet. An der Verbindungsstelle, wo sich die österreichische A1 und A7 treffen, ist in mehreren Wochen Arbeit der illegale Skulpturenpark Westautobahn entstanden und seit dem für die Öffentlichkeit zugänglich.


DECOY – Decrisoforo Kuckner

11 Künstler haben ihre illegalen Installation und Skulpturen auf dem Stück Land zwischen den beiden Autobahnen errichtet und einen kostenlos zugänglichen und ganzjährigen Skulpturenpark geschaffen.


Brennholzverleih – Colin Linde

Der Skulpturenpark auf Google Maps: 48.223860, 14.301290

Insgesamt 11 Künstler und Künstlerinnen aus Österreich haben 10 Installationen, Objekte und Skulpturen zu dem illegalen Kunstpark beigesteuert, der sich auf der riesigen Verkehrsinsel befindet. Dabei folgt die Idee des Skulpturenparks ganz bewusst der Prämisse, Kunst an einem „Nicht-Ort“ – wie der französische Ethnologe Marc Augé nicht urbane Orte innerhalb urbaner Strukturen bezeichnet – auszustellen.

Eine Übersichtstafel mit allen Installationen, Objekten und Skulpturen navigiert die Besucher durch den Kunstpark zwischen den Autobahnen. Die Idee zu dem Kunstpark am Nicht-Ort hatten die beiden Künstler Eginhartz Kanter und Rainer Nöbauer, die den Skulpturenpark Westautobahn auch kuratiert haben.

„Das Projekt ist ein interdisziplinäres Ex- periment. Die Werke der Künstlerinnen und Künstler nehmen inhaltlich oder formal auf die Situation Bezug. […] Die Kunstwerke sind im „Niemandsland“ ausgesetzt worden und nun sich selbst überlas- sen. […] Die Faszination des Projekts besteht in dem Wissen, dass an diesem quasi unzugänglichen Ort etwas existiert, das die Bedeutung und den Zweck des Areals komplett umschreibt.“


Tire Rack – Rainer Nöbauer


OPEN – Katharina Gruzei

Beteiligte Künstler: Sarah Decristoforo – Stefanie Farkashazy – Ulrich Fohler – Margit Greinöcker – Katharina Gruzei – Eginhartz Kanter – Thomas Kluckner – Colin Linde – Rainer Nöbauer – Felix Pöchhacker – Oktavia Schreiner

All Pictures by courtesy of the artists

Rudolf

Gründer von Urbanshit. Brennt für Urban Art seit dem er denken kann. Lebt und arbeitet in Hamburg.

Newsletter

Urban Art News 🙌

We hate spams like you do

Geschrieben von

Rudolf

Gründer von Urbanshit. Brennt für Urban Art seit dem er denken kann. Lebt und arbeitet in Hamburg.

Latest from Blog

„Street Art Bildersuche“ Mümmelmannsberg Sommer Edition 2022

Nahezu 100 Street-Art-Kunstwerke von verschiedenen Künstler:innen aus ganz Europa haben den Hamburger Stadtteil Mümmelmannsberg in eine große kostenlose Freiluftgalerie verwandelt und laden ein auf Kunst-Entdeckungstour zu gehen und gleichzeitig den Stadtteil (neu) kennenzulernen. Diesen Sommer sind rund 70 neue Kunstwerke dazu gekommen. Also auf nach Mümmelmannsberg ?.Wie wäre es mit
„Graffiti & Bananas. Die Kunst der Straße“, Nordico Stadtmuseum Linz, 2020, Foto: Norbert Artner

GRAFFITI & BANANAS – Eine Ausstellung über die Urban Art Szene in Linz

– URBAN TRAVEL –Linz ist ein wahrer Geheimtipp, wenn es um Street Art in Europa geht. Als eine der ersten Städte beschäftigt sich die Stadt nun mit einer umfangreichen Ausstellung im Nordico Stadtmuseum Linz mit der Urban Art Geschichte und Szene der eigenen Stadt – nicht selbstverständlich bei einer politischen Kunstform,

„35 Years Of Graffiti Art“ DAIM Retrospektive im Woods Art Institute

Mirko Reisser aka. DAIM gehört zu den bekanntesten Graffitikünstlern der Welt. Der Hamburger hat nicht nur im Laufe der Jahre seinen ganz eigenen Stil des Graffiti-Writings erschaffen und eine ganze Generation an Graffitischaffenden geprägt, sondern auch das Heranwachsen von Graffiti von der Subkultur bis zum anerkannten Kunstgenre mit begleitet und

Premium Graffiti Delivery – DHL Trucks von Moses & Taps

Wer in der letzten Zeit was bestellt hat – ok, also eigentlich alle – vor dessen Tür hat statt dem klassischen gelben DHL Auto nicht selten ein bunter Paket-Truck gehalten. So zumindest in Hamburg, wo aktuell jede Menge DHL Autos mit Graffiti auf den Straße zu sehen sind, vor allem

Neues Mural von Hera in Frankfurt zum Auftakt von „11 Walls | 11 Goals“

Die Künstlerin HERA hat vor wenigen Tagen ihr neuestes Mural in Frankfurt fertiggestellt. Das großformatige Kunstwerk auf der nördlichen Seite des Mains, ist der Auftakt einer bevorstehenden Reihe von zahlreichen Urban Art Kunstwerken des Projektes 11 Walls | 11 Goals. Über die nächsten Wochen entstehen insgesamt 11 Kunstwerke von 11

Der Einstieg ins Kunstsammeln: „Affordable Art Fair“ in Hamburg

In wenigen Tagen eröffnet die Affordable Art Fair in Hamburg ihre Türen und versammelt Kunst von internationalen Galerien an einem Ort. Für drei Tage verwandelt die Kunstmesse die sonst eher schlichten Messehallen in eine riesige, bunte Ausstellung. Das Besondere: Alle gezeigten Kunstwerke gibt es für einen „erschwinglichen“ Preis zu kaufen,
Go toTop

Don't Miss

„Street Art Bildersuche“ Mümmelmannsberg Sommer Edition 2022

Nahezu 100 Street-Art-Kunstwerke von verschiedenen Künstler:innen aus ganz Europa haben den Hamburger
„Graffiti & Bananas. Die Kunst der Straße“, Nordico Stadtmuseum Linz, 2020, Foto: Norbert Artner

GRAFFITI & BANANAS – Eine Ausstellung über die Urban Art Szene in Linz

– URBAN TRAVEL –Linz ist ein wahrer Geheimtipp, wenn es um Street

„35 Years Of Graffiti Art“ DAIM Retrospektive im Woods Art Institute

Mirko Reisser aka. DAIM gehört zu den bekanntesten Graffitikünstlern der Welt. Der