Flying Steps Gründer Vartan Bassil vor der Kamera des Fotografen Sebastian Spasic @AKUsepp

28. Juni 2018
by
2 mins read

Anzeige

Der Street Fotograf Sebastian Spasic aka. @AKUsepp aus dem Ruhrgebiet hat den Gründer und Kopf hinter der Urban Dance Academy Flying Steps Vartan Bassil mit der Canon EOS M50. begleitet und die Erfolgsgeschichte des Berliner Pioniers eingefangen.

Vartan Bassil gehört zu einer der Pioniere des Urban Dance in Deutschland. Der Berliner hat das urbane Tanzgenre in Deutschland nicht nur von ganz früh an begleitet, sondern auch maßgeblich mit geprägt und von der Straße auf die Bühnen der Welt geholt. Im Portrait des Fotografen Sebastian Spasic aka. AKUsepp erzählt der Urban Dance Pionier die Geschichte hinter den Flying Steps und seinen ganz persönlichen Next First Moment, eingefangen mit der neuen EOS M50.

Vor rund 25 Jahren, im Jahr 1993 gründete der Berliner Vartan aus Leidenshaft zum Tanzen gemeinsam mit Freunden eine Break Dance Gruppe, um die Straße Berlins zur Bühnen und Ort urbaner Dance Battles zu machen. Von da an konnte Vartan seine Leidenschaft nicht mehr lassen und die ersten Meter des Erfolgsweges der Flying Steps wurden gelegt.

Mit der Kampagne What´s Your Next First geht Canon gemeinsam mit Fotografen und der neuen EOS M50 auf die Suche nach Pionieren, ihren Geschichten und persönlichen Next First Momenten.

Damals konnte sicher noch keiner ahnen, dass sich Urban Dance von einer Straßen- und Jugendkultur gut zwei Jahrzehnte später zu einer etablierter Tanzrichtung und entwickeln würde – und, dass die Flying Steps mit ihren eigenen Tanzproduktionen ganze Theatersäle und Konzerthallen füllen werden.

Heute gehören die Flying Steps zu einer der erfolgreichsten Urban Dance Kombos weltweit. Was mit Dance Battles und Pappkartons auf den Gehwegen von Berlins Straßen begann, sind heute Bühnen und ausverkaufte Dance Shows in der ganzen Welt.

https://www.youtube.com/watch?v=Noa6tFGejXM

Mehr als zwei Dekaden später begeistern die Flying Steps aber nicht nur mit ihren urbanen Dance Shows das Publikum, sondern beschäftigen ein Team von 12 Leuten, das mit Jugendlichen und Erwachsenen, egal welcher Nationen und Religion, durch ihre gemeinsame Leidenschaft des Tanzes, komplette und Entertainmentproduktionen auf die Beine stellt.

Flying Steps Gründer Vartan Bassil ist von Anfang an dabei und ist heute nicht nur Geschäftsführer, sondern nach wie vor mit Leib und Seele Tänzer, Choreograf, Jugendarbeiter, Vaterfigur und kreativer Kopf hinter den Flying Steps.

Das neueste Projekt und persönlicher Next First Moment von Vartan Bassil und den Flying Steps ist die Tanzproduktion Flying Illusion, mit dem die Tanz Kombo das erste Mal in ihrer Heimat Stadt Berlin vier Wochen lang am Stück das Theater am Potsdamer Platz bespielt.


Alle Fotos stammen von Sebastian Spasic aka. @AKUsepp und wurden mit der Canon EOS M50 geschossen

Der Fotograf Sebastian Spasic aus dem Ruhrgebiet sieht die Welt und das, was darin passiert, durch die Linse seiner Kamera. Unter dem Namen @AKUsepp hat sich Sebastian schon früh bei Instagram einen Namen gemacht, wo ihm über 270k Leute folgen.

Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen „Sponsored Post“, der in Kooperation mit Canon Deutschland entstanden ist. Die Einnahmen aus Werbung finanzieren die Redaktion. Einen Teil der Einnahmen spenden wir zur Unterstützung von Kunstprojekten.

Rudolf

Gründer von Urbanshit. Brennt für Urban Art seit dem er denken kann. Lebt und arbeitet in Hamburg.

Newsletter

Urban Art News 🙌

We hate spams like you do

Geschrieben von

Rudolf

Gründer von Urbanshit. Brennt für Urban Art seit dem er denken kann. Lebt und arbeitet in Hamburg.

Latest from Blog

„Street Art Bildersuche“ Mümmelmannsberg Sommer Edition 2022

Nahezu 100 Street-Art-Kunstwerke von verschiedenen Künstler:innen aus ganz Europa haben den Hamburger Stadtteil Mümmelmannsberg in eine große kostenlose Freiluftgalerie verwandelt und laden ein auf Kunst-Entdeckungstour zu gehen und gleichzeitig den Stadtteil (neu) kennenzulernen. Diesen Sommer sind rund 70 neue Kunstwerke dazu gekommen. Also auf nach Mümmelmannsberg ?.Wie wäre es mit
„Graffiti & Bananas. Die Kunst der Straße“, Nordico Stadtmuseum Linz, 2020, Foto: Norbert Artner

GRAFFITI & BANANAS – Eine Ausstellung über die Urban Art Szene in Linz

– URBAN TRAVEL –Linz ist ein wahrer Geheimtipp, wenn es um Street Art in Europa geht. Als eine der ersten Städte beschäftigt sich die Stadt nun mit einer umfangreichen Ausstellung im Nordico Stadtmuseum Linz mit der Urban Art Geschichte und Szene der eigenen Stadt – nicht selbstverständlich bei einer politischen Kunstform,

Die vielleicht größte Strichmenschen Demo gegen Nazis der Welt

Könnt ihr Euch noch an die Massen an Menschen vor ein paar Monate erinnern, die in nahezu allen deutschen Großstädten gegen den voranschreitenden Rechtsruck auf die Straße gegangen sind? Mittlerweile ist auf den Straßen wieder der normale Betrieb zurückgekehrt und das Thema zwar nicht vergessen, aber deutlich vom Radar der

„35 Years Of Graffiti Art“ DAIM Retrospektive im Woods Art Institute

Mirko Reisser aka. DAIM gehört zu den bekanntesten Graffitikünstlern der Welt. Der Hamburger hat nicht nur im Laufe der Jahre seinen ganz eigenen Stil des Graffiti-Writings erschaffen und eine ganze Generation an Graffitischaffenden geprägt, sondern auch das Heranwachsen von Graffiti von der Subkultur bis zum anerkannten Kunstgenre mit begleitet und

Premium Graffiti Delivery – DHL Trucks von Moses & Taps

Wer in der letzten Zeit was bestellt hat – ok, also eigentlich alle – vor dessen Tür hat statt dem klassischen gelben DHL Auto nicht selten ein bunter Paket-Truck gehalten. So zumindest in Hamburg, wo aktuell jede Menge DHL Autos mit Graffiti auf den Straße zu sehen sind, vor allem

Neues Mural von Hera in Frankfurt zum Auftakt von „11 Walls | 11 Goals“

Die Künstlerin HERA hat vor wenigen Tagen ihr neuestes Mural in Frankfurt fertiggestellt. Das großformatige Kunstwerk auf der nördlichen Seite des Mains, ist der Auftakt einer bevorstehenden Reihe von zahlreichen Urban Art Kunstwerken des Projektes 11 Walls | 11 Goals. Über die nächsten Wochen entstehen insgesamt 11 Kunstwerke von 11
Go toTop

Don't Miss

„Street Art Bildersuche“ Mümmelmannsberg Sommer Edition 2022

Nahezu 100 Street-Art-Kunstwerke von verschiedenen Künstler:innen aus ganz Europa haben den Hamburger
„Graffiti & Bananas. Die Kunst der Straße“, Nordico Stadtmuseum Linz, 2020, Foto: Norbert Artner

GRAFFITI & BANANAS – Eine Ausstellung über die Urban Art Szene in Linz

– URBAN TRAVEL –Linz ist ein wahrer Geheimtipp, wenn es um Street

„35 Years Of Graffiti Art“ DAIM Retrospektive im Woods Art Institute

Mirko Reisser aka. DAIM gehört zu den bekanntesten Graffitikünstlern der Welt. Der