„Der Schmetterlingsjäger“ Mural von Case Maclaim in Gelsenkirchen

Street Art meets Biedermeier – Der Urban Art Künstler Case Maclaim hat in Gelsenkirchen im Ruhrgebiet vor kurzem sein neuestes Mural gemalt. Für das Projekt WALLS OF VISION hat der Frankfurter Künstler dabei ein klassisches Ölgemälde des deutschen Malers Franz Carl Spitzweg († 1885) neu interpretiert und im Großformat an die Wand gebracht. Das Wandbild im Gelsenkirchener Stadtteil Ückendorf ist eine Interpretation des bekannten Biedermeier-Gemäldes „Der Schmetterlingsjäger“ aus dem Jahre 1840, das als Original im Museum in Wiesbaden hängt. Die 180 Jahre später geschaffene Neuinterpretation von Andreas von Chrzanowski aka. Case Maclaim ist auf den ersten Blick ziemlich nah am Original geblieben, im Detail ist die zeitgenössische Adaption des Gemäldes eine großartige Überführung in die Jetztzeit. WALLS OF VISION wurde letzten Sommer mit Unterstützung der Dr. Hans Riegel Stiftung mit einem ersten Mural der Berliner Künstlergruppe Innerfields gestartet. Im Rahmen des Projektes werden „historische Kunstgüter mit Urban Art in die Zukunft transportiert und für alle kostenlos zugänglich gemacht“. Nach den ersten beiden Werken in Köln und Gelsenkirchen soll das Projekt in weitere Städte ziehen, wo jeweils ein Kunstwerk im öffentlichen Raum realisiert wird. Um immer auf dem Laufenden über die Arbeit von Case Maclaim zu bleiben, folgt dem Künstler auf Instagram.