Buchtipp: Mark Jenkins: The Urban Theater

19. März 2012
by
1 min read

Vor einigen Wochen ist die erste Monographie des US-amerikanischen Künstlers Mark Jenkins im Berliner Gestalten Verlag erschienen. The Urban Theater präsentiert auf knapp 160 Seiten seine Arbeiten von 2004-2011.

Unterteilt in die fünf Sektionen Innocent / Outcasts / Orphans / Heartless / Maladjusted.

Jenkins versteht die Stadt und den öffentlichen Raum als Bühne. Seine Tape-Skulpturen verstören, irritieren oder erfreuen. Durch die erzeugten Reaktionen werden Passanten, Sicherheitsdienst oder Polizei zum Teil der Arbeit.

Der 1970 in Virginia geborene Mark Jenkins gehört derzeit sicherlich zu einem der meist beachteten Street Artists. Kaum ein erschienenes Urban Art-Kompendium der letzten Jahre, in dem Mark Jenkins nicht vertreten ist. The Urban Theater versammelt nun erstmals das gesamte Spektrum seiner Arbeiten in einem Buch.

The Urban Theater kostet 35 Euro und gibt es im Buchladen oder online z.b. bei stylefile oder amazon (bei Interesse gerne die Partnerlinks beachten, danke).

Auszug auf dem Pressetext: The Urban Theater is Mark Jenkins’s first monograph. The book documents a broad spectrum of his compelling, often disturbing street installations. It also includes photos with which Jenkins has documented viewers’ spontaneous responses and interactions with his interventions. 

Although select work from Mark Jenkins has been exhibited in renowned venues such as Lazarides Galleries and the Kunsthalle Wien, his art is made for the street. Jenkins’s sculptures only become complete for him when they interact with their urban environments and the people within them.

By: Mark JenkinsEditors: R. Klanten, M. Huebner
Release Date: January 2012
Format: 21 x 26 cmFeatures: 160 pages, full color, hardcoverLanguage: English
ISBN: 978-3-89955-396-3

—–
Bilder: Buchauszüge aus Mark Jenkins: The Urban Theater, (C) Gestalten Verlag Berlin / Mark Jenkins

Newsletter

Urban Art News 🙌

We hate spams like you do

Geschrieben von

Latest from Blog

„Street Art Bildersuche“ Mümmelmannsberg Sommer Edition 2022

Nahezu 100 Street-Art-Kunstwerke von verschiedenen Künstler:innen aus ganz Europa haben den Hamburger Stadtteil Mümmelmannsberg in eine große kostenlose Freiluftgalerie verwandelt und laden ein auf Kunst-Entdeckungstour zu gehen und gleichzeitig den Stadtteil (neu) kennenzulernen. Diesen Sommer sind rund 70 neue Kunstwerke dazu gekommen. Also auf nach Mümmelmannsberg ?.Wie wäre es mit
„Graffiti & Bananas. Die Kunst der Straße“, Nordico Stadtmuseum Linz, 2020, Foto: Norbert Artner

GRAFFITI & BANANAS – Eine Ausstellung über die Urban Art Szene in Linz

– URBAN TRAVEL –Linz ist ein wahrer Geheimtipp, wenn es um Street Art in Europa geht. Als eine der ersten Städte beschäftigt sich die Stadt nun mit einer umfangreichen Ausstellung im Nordico Stadtmuseum Linz mit der Urban Art Geschichte und Szene der eigenen Stadt – nicht selbstverständlich bei einer politischen Kunstform,

„35 Years Of Graffiti Art“ DAIM Retrospektive im Woods Art Institute

Mirko Reisser aka. DAIM gehört zu den bekanntesten Graffitikünstlern der Welt. Der Hamburger hat nicht nur im Laufe der Jahre seinen ganz eigenen Stil des Graffiti-Writings erschaffen und eine ganze Generation an Graffitischaffenden geprägt, sondern auch das Heranwachsen von Graffiti von der Subkultur bis zum anerkannten Kunstgenre mit begleitet und

Premium Graffiti Delivery – DHL Trucks von Moses & Taps

Wer in der letzten Zeit was bestellt hat – ok, also eigentlich alle – vor dessen Tür hat statt dem klassischen gelben DHL Auto nicht selten ein bunter Paket-Truck gehalten. So zumindest in Hamburg, wo aktuell jede Menge DHL Autos mit Graffiti auf den Straße zu sehen sind, vor allem

Neues Mural von Hera in Frankfurt zum Auftakt von „11 Walls | 11 Goals“

Die Künstlerin HERA hat vor wenigen Tagen ihr neuestes Mural in Frankfurt fertiggestellt. Das großformatige Kunstwerk auf der nördlichen Seite des Mains, ist der Auftakt einer bevorstehenden Reihe von zahlreichen Urban Art Kunstwerken des Projektes 11 Walls | 11 Goals. Über die nächsten Wochen entstehen insgesamt 11 Kunstwerke von 11

Der Einstieg ins Kunstsammeln: „Affordable Art Fair“ in Hamburg

In wenigen Tagen eröffnet die Affordable Art Fair in Hamburg ihre Türen und versammelt Kunst von internationalen Galerien an einem Ort. Für drei Tage verwandelt die Kunstmesse die sonst eher schlichten Messehallen in eine riesige, bunte Ausstellung. Das Besondere: Alle gezeigten Kunstwerke gibt es für einen „erschwinglichen“ Preis zu kaufen,
Go toTop

Don't Miss

„Street Art Bildersuche“ Mümmelmannsberg Sommer Edition 2022

Nahezu 100 Street-Art-Kunstwerke von verschiedenen Künstler:innen aus ganz Europa haben den Hamburger
„Graffiti & Bananas. Die Kunst der Straße“, Nordico Stadtmuseum Linz, 2020, Foto: Norbert Artner

GRAFFITI & BANANAS – Eine Ausstellung über die Urban Art Szene in Linz

– URBAN TRAVEL –Linz ist ein wahrer Geheimtipp, wenn es um Street

„35 Years Of Graffiti Art“ DAIM Retrospektive im Woods Art Institute

Mirko Reisser aka. DAIM gehört zu den bekanntesten Graffitikünstlern der Welt. Der