Buch – 25 Jahre Mirko Reisser (DAIM) 1989 – 2014

1. September 2014
2 mins read

Anlässlich des 25 jährigen Jubiläums des Hamburger Graffiti-Künstlers Mirko Reisser aka. DAIM erscheint Anfang Oktober das Buch „Mirko Reisser (DAIM): 1989 – 2014„. Das Buch Buch zeigt in über 350, teilweise noch nie veröffentlichten, farbigen Abbildungen die Entwicklung der Arbeiten des Künstlers über 25 Jahre hinweg und dabei alle wichtigen Schaffensperioden seines Werkes.

Bildschirmfoto 2014-09-01 um 21.11.37Der 1971 in Lüneburg geborene und in Hamburg lebende Künstler Mirko Reisser wurde vor allem für seine großformatigen Graffiti-Arbeiten im 3D-Stil weltbekannt, in welchen er in serieller Repetition und in Prozessen der Konstruktion und Dekonstruktion seinen Künstlernamen DAIM darstellt. Das Buch Mirko Reisser (DAIM) 1989-2014 stellt die bisher umfangreichste Publikation des Schaffens des Künstlers dar. 1989 entstehen erste Arbeiten im öffentlichen Raum – im Jahr 2014 blickt er auf seine 25-jährige Schaffensphase zurück. Dieses Buch zeigt nun erstmals einen umfassenden Einblick in sein Werk, von den Anfängen seiner Karriere, die noch mit illegalen Arbeiten auf der Straße begann, über die Zeit des Studiums der Freien Kunst in der Schweiz, bis in die Gegenwart, in der die Arbeiten vor allem in groß angelegten Museumspräsentationen zu sehen sind.

Das vorliegende Buch zeigt in über 350, teilweise noch nie veröffentlichten, farbigen Abbildungen die Entwicklung der Arbeiten des Künstlers über 25 Jahre hinweg und dabei alle wichtigen Schaffensperioden seines Werkes. Zu sehen sind Wandarbeiten, Leinwände, Skulpturen, Editionen, Grafiken und die späteren Tapings. Ebenso gewähren die Abbildungen einen Blick hinter die Kulissen und zeigen den Entstehungsprozess einiger Werke.

Die in der Publikation enthaltenen Texte stammen von namhaften Autoren: Johannes Stahl, Kunstkritiker und Kurator, blickt unter anderem zurück auf die historischen Wurzeln des Graffiti, in deren Tradition das Werk von Mirko Reisser zweifellos steht, aber aus deren Befreiung es auch kämpft. Durch die Erläuterungen zur Technik des Künstlers werden ebenso Einblicke in deren digitale Komponente möglich.

Belinda Grace Gardner, bekannt durch zahlreiche Essays zu Themen der zeitgenössischen Kunst in einschlägigen Publikationen, bettet in ihrem Essay das Werk von Mirko Reisser in die Kunstgeschichte ein. Sie behandelt die Signatur als Inhalt, schlägt Brücken zu Protagonisten der Konzeptkunst wie On Kawara und dessen Date Paintings und Hanne Darboven und zieht Rückschlüsse zu Arbeiten der Konkreten Poesie.

Arne Rautenberg, freier Schriftsteller, Künstler und Kulturjournalist, blickt in seinem Interview mit Mirko Reisser nicht nur auf das Werk, sondern rundet die Textbeiträge ebenso ab durch einen Blick auf die Person, die hinter diesem steckt.

Das Vorwort des Buches wurde verfasst von Rik Reinking, Kunstsammler, Händler und Ausstellungsmacher, der Reissers Laufbahn seit ihren Beginnen verfolgt und einen Einblick in die Beziehung zwischen Sammler und Künstler

Mirko Reisser (DAIM): 1989 – 2014

Titel: Mirko Reisser (DAIM): 1989 – 2014
Mitwirkende: Mirko Reisser (Hrsg.), Rik Reinking (Vorwort), Johannes Stahl (Autor), Belinda Grace Gardner (Autorin), Arne Rautenberg (Autor), Belinda Grace Gardner (Übersetzerin)
Verlag: Drago Media Kompany (Rom, Italien)
Hardcover: 320 Seiten
Erscheinungstermin: 1. Oktober 2014
Sprachen: Deutsch, Englisch
ISBN: 978-88-98565-01-6
Maße: 32 x 25,5 x 3 cm

Amazon Partnerlink

……………………………………………………
All Pictures © DAIM / Beyond melancholia. Sammlung Reinking | Museum für Völkerkunde Hamburg

Newsletter

Urban Art News 🙌

We hate spams like you do

Geschrieben von

Latest from Blog

„Street Art Bildersuche“ Mümmelmannsberg Sommer Edition 2022

Nahezu 100 Street-Art-Kunstwerke von verschiedenen Künstler:innen aus ganz Europa haben den Hamburger Stadtteil Mümmelmannsberg in eine große kostenlose Freiluftgalerie verwandelt und laden ein auf Kunst-Entdeckungstour zu gehen und gleichzeitig den Stadtteil (neu) kennenzulernen. Diesen Sommer sind rund 70 neue Kunstwerke dazu gekommen. Also auf nach Mümmelmannsberg ?.Wie wäre es mit
„Graffiti & Bananas. Die Kunst der Straße“, Nordico Stadtmuseum Linz, 2020, Foto: Norbert Artner

GRAFFITI & BANANAS – Eine Ausstellung über die Urban Art Szene in Linz

– URBAN TRAVEL –Linz ist ein wahrer Geheimtipp, wenn es um Street Art in Europa geht. Als eine der ersten Städte beschäftigt sich die Stadt nun mit einer umfangreichen Ausstellung im Nordico Stadtmuseum Linz mit der Urban Art Geschichte und Szene der eigenen Stadt – nicht selbstverständlich bei einer politischen Kunstform,

Die vielleicht größte Strichmenschen Demo gegen Nazis der Welt

Könnt ihr Euch noch an die Massen an Menschen vor ein paar Monate erinnern, die in nahezu allen deutschen Großstädten gegen den voranschreitenden Rechtsruck auf die Straße gegangen sind? Mittlerweile ist auf den Straßen wieder der normale Betrieb zurückgekehrt und das Thema zwar nicht vergessen, aber deutlich vom Radar der

„35 Years Of Graffiti Art“ DAIM Retrospektive im Woods Art Institute

Mirko Reisser aka. DAIM gehört zu den bekanntesten Graffitikünstlern der Welt. Der Hamburger hat nicht nur im Laufe der Jahre seinen ganz eigenen Stil des Graffiti-Writings erschaffen und eine ganze Generation an Graffitischaffenden geprägt, sondern auch das Heranwachsen von Graffiti von der Subkultur bis zum anerkannten Kunstgenre mit begleitet und

Premium Graffiti Delivery – DHL Trucks von Moses & Taps

Wer in der letzten Zeit was bestellt hat – ok, also eigentlich alle – vor dessen Tür hat statt dem klassischen gelben DHL Auto nicht selten ein bunter Paket-Truck gehalten. So zumindest in Hamburg, wo aktuell jede Menge DHL Autos mit Graffiti auf den Straße zu sehen sind, vor allem

Neues Mural von Hera in Frankfurt zum Auftakt von „11 Walls | 11 Goals“

Die Künstlerin HERA hat vor wenigen Tagen ihr neuestes Mural in Frankfurt fertiggestellt. Das großformatige Kunstwerk auf der nördlichen Seite des Mains, ist der Auftakt einer bevorstehenden Reihe von zahlreichen Urban Art Kunstwerken des Projektes 11 Walls | 11 Goals. Über die nächsten Wochen entstehen insgesamt 11 Kunstwerke von 11
Go toTop

Don't Miss

„Street Art Bildersuche“ Mümmelmannsberg Sommer Edition 2022

Nahezu 100 Street-Art-Kunstwerke von verschiedenen Künstler:innen aus ganz Europa haben den Hamburger
„Graffiti & Bananas. Die Kunst der Straße“, Nordico Stadtmuseum Linz, 2020, Foto: Norbert Artner

GRAFFITI & BANANAS – Eine Ausstellung über die Urban Art Szene in Linz

– URBAN TRAVEL –Linz ist ein wahrer Geheimtipp, wenn es um Street

„35 Years Of Graffiti Art“ DAIM Retrospektive im Woods Art Institute

Mirko Reisser aka. DAIM gehört zu den bekanntesten Graffitikünstlern der Welt. Der