"Dreamland" Hamburg Fotoserie des Berliner Fotografen Kevin Schulzbus
Graffiti 0

„Dreamland“ Hamburg Fotoserie des Berliner Fotografen Kevin Schulzbus

Der Berliner Fotograf KVN Schulzbus hat die Straßen seiner Heimatstadt Berlin für ein paar Tage gegen die von Hamburg eingetauscht. Mitgebracht hat er von seinem Kurztip an die Elbe eine wunderbare Bilderserie mit dem Titel „Dreamland“ und einen dazu verfassten Text.

„Fast 1. Jahr her, aber die Erinnerungen sind immer noch wie gestern. Aktuell. War dieses Jahr echt oft in Hamburg. Hab`s lieben gelernt. Wenn das Wetter da noch n Tikken schöner wäre wärs mega nice. Den Regen und Wind halte ich nur bedingt immer n paar Tage am Stück aus. So wie in den drei Tagen im November. Der Nebel war undurchdringlich, aber geil. Piratenflavour! Ich war der Straßenpriat. Unter der Führung von Kollegen erkundetet ich Hamburg auf meine Art und Weise. Alles genau angucken, chilln, hören und gucken. Beobachten. Sitzen. Laufen und Radfahren. Der Hochbahn zuschauen wie sie auf ihren Stelzen durch die Stadt kurvet. Geil! Steh ick drauf. Is ja auch n geiles Model. So silber. Mit den Rilln. Graffiti gabs auch n Menge. Geile Mischung aus alten geilen Sachen und neuen frischem Stuff. Ich mag den Hamburgstyle. Dick Blockig, verspielt, viel bunter als in Berlin. Und auch irgendwie freundlicher! Was ich auch interessant fand waren die ganzen Brücken! Brückenland. Ich würd gern ma n längeres Stück in Hamburg bleiben. N`Woche oder so. Zum genießen. Noch mehr mit den Menschen da bei euch chilln. Hamburger sind sowas von tiefen entspannt, das jibs janich! Und nich so verklemmt wie mancher Berliner. Mehr! Gib mir Mehr Hamburg!“

Die Fotoreihe fängt in einer Sammlung von ausgewählten Bildern auf wunderbare Art und Weise die Besonderheiten der Hamburger Nacht- und Abendstimmung ein. Anders als die meisten Serien klassischer Graffiti-Fotografie, besteht „Dreamland“ nicht nur aus Aufnahmen von Graffiti. Die Serie zeigt neben Graffiti auch für Hamburg typische urbane Stadtlandschaften und gefühlte Stimmungen ein, die an verschiedenen Orten zwischen Sternschanze und Elbbrücken aufgenommen wurden.

Neben der Serie aus Fotografien hat Kevin Schulzbus dazu noch ein gleichnamiges Dreamland Video veröffentlicht. Der knapp vier Minuten lange Clip zeigt Bewegtbilder von seinem Ausflug nach Hamburg. Vertont ist der Clip mit dem passenden Track Sega Sunset von Lorn.

Vielen wird Kevin Schulzbus auch unter dem Namen Kev United oder HOODREGULATOR bekannt sein. Neben Graffitifotos steckt der Berliner Fotograf auch hinter zahlreichen Videos namhafter Graffiti-Writer.

Um mehr über die Arbeit von KVN Schulzbus zu erfahren und immer auf dem Laufenden zu sein, besucht die Website und folgt auf Instagram und Facebook.

Das könnte dir auch gefallen

Sag was!