DutchEnglishFrenchGermanItalian

URBANSHIT

Street Art | Graffiti | Urban Culture

Ai Weiwei wieder auf freiem Fuß, China

Aus aktuellem Anlass: Der chinesische Künstler Ai Weiwei ist gegen Kaution wieder frei gekommen!

Spigel Online schreibt: “Der chinesische Künstler Ai Weiwei ist nach offiziellen Angaben wieder auf freiem Fuß. Er war Anfang April verhaftet worden – angeblich wegen “Wirtschaftsverbrechen”. Nun soll er ein Geständnis abgelegt haben.

Peking – Ai Weiwei ist zurück in seiner Wohnung in Peking. Er sei bei guter Gesundheit, sagte seine Schwester Gao Ge am Mittwoch. Sie habe mit Ais Frau Lu Qing gesprochen und diese habe gesagt, “sein Gesundheitszustand ist ok, er ist nur etwas dünner als vorher”. Zuvor hatte der chinesische Künstler und Regimekritiker Ai Weiwei offenbar gegen Kaution das Gefängnis nach gut zweieinhalb Monaten verlassen können. Die Entscheidung sei gefallen, nachdem Ai ein Steuervergehen gestanden hatte, berichtete am Mittwoch die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua. Auch sei er chronisch krank. Ai, 53, habe seine “Vergehen zugegeben” und damit eine “gute Haltung” bewiesen, hieß es. Er habe wiederholt versprochen, die Steuern, die er schulde, zurückzuzahlen, meldete Xinhua. Familienangehörige und Anhänger Ais haben die Vorwürfe der Steuerhinterziehung in der Vergangenheit stets zurückgewiesen. [...]” weiter lesen…

Hier noch eine spannende künstlerische Intervention als “rote Linie zwischen Kunst und Recht” in Luzern (Schweiz), die zur Verhaftung von Ai Weiei vor einigen Wochen durchgeführt wurde. Danke an Stefan für den Hinweis via Mail!

—–
via: Tagespresse
Bild: (cc) endureduration

Tagged as: , , , ,

1 Comment

  1. Das Problem ist nun, dass man im Westen nie ganz sicher sein kann, ob Ai nicht wirklich Gelder hinterzogen hat. China ist in dem Punkt nicht zu trauen aber es von vorne herein zu verurteilen ist auch scheinheilig. Kunst ist auch im Westen nie frei und wird es wohl auch nicht so bald sein.