DutchEnglishFrenchGermanItalian

URBANSHIT

Street Art | Graffiti | Urban Culture

EVOL bei ARTE Künstler hautnah

Der Berliner Street Artist Evol im Portrait von ARTE Künstler Hautnah. Oben schon mal ein kurzer Ausschnitt der Sendung.

Update: Wiederholungen der Sendung am: 12.2.2012 um 15:45 Uhr & 3.3.2012 um 14:40 Uhr & 8.3.2012 um 04:25 Uhr jeweils auf Arte.

Er gilt als Star der deutschen Streetart-Szene: Der 1972 geborene Künstler mit dem Namen Evol lebt in seiner Wahlheimat Berlin und gehört der jungen deutschen Kunstszene an. Sein Künstlername geht auf einen Zufall zurück: So hieß die Marke seiner Turnschuhe, die er trug, als er nach einem Namen für sich suchte.Seit nunmehr 20 Jahren gestaltet Evol seine Werke vor allem mit Schablonen und Sprühdosen. Evol lässt sich bei seinen Bildern immer von der Stadt anregen und zeigt vor allem Straßenszenen, anonyme Wohnkomplexe und unbebautes Gelände. Pappe, Mülltonnen, Leuchtschilder und Stromkästen sind das Ausgangsmaterial für seine Kunstwerke, mit denen er kleine Stadtgeschichten erzählt. Seine Bilder zeigen häufig auch Häuser, die nach der Wende aufgegeben wurden. Vor allem, um deren Schönheit festzuhalten, die es einmal gegeben habe, wie er sagt.Dabei verfolgt er weniger einen nostalgischen, sondern einen stark dokumentarischen Ansatz, der auf das Alltägliche, nicht auf das Spektakuläre setzt. Basis sind Fotos, die auf Evols ausgedehnten Erkundungsgängen durch die Stadt entstehen. Mit seiner Kunst will er die Aufmerksamkeit des Betrachters auf das Stadtleben lenken und daran erinnern, dass viele Gebäude einmal ein besseres Leben versprachen.Claire Laboreys Film zeigt Evol in seinem Atelier in Berlin. Hier schafft er Werke, die nicht nur für die Installation im städtischen Raum gedacht, sondern auch für Galerien bestimmt sind. Die Kamera folgt ihm außerdem durch die Straßen bis zu einem Abrissgebiet, das er gerade “neu gestaltet”.” (ARTE)

Mehr von Evol gibt es hier.

—-
via: urbanophil / just
Bild: screen shot

Tagged as: , ,

Comments are closed.